Beltane 2013

 

Beltane 2013

Maibaum

Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

was für eine schöne Zeit. Schon ist fast vergessen, wie lange wir auf die warmen Sonnenstrahlen warten mussten. Die herrlichsten Frühlingskräuter laden zum Sammeln und Genießen ein. Für Suppe, Quark und Co stehen Löwenzahn, Schafgarbe, Sauerampfer, Brenn- und Taubnessel, Giersch, Vogelmiere, Gundermann und weitere zur Verfügung. Die duftenden Blüten des Wohlriechenden Veilchens und die Blüten des beliebten Gänseblümchens können für schmackhafte Speisendekoration genutzt werden. Der Garten erwacht aus seinem Winterschlaf und trumpft mit bunten Frühblühern, wie Tulpen in allen Varianten, Mini-Iris, Osterglocken und Hyazinthen, auf. Die Magnolienbäume öffnen ihre weißen bis rosafarbenen Blüten und verleihen dem Frühling ein elegantes Erscheinungsbild. Da mein neues Zuhause zu den vogelreichen Gebieten Brandenburgs gehört, fasziniert mich in diesem Jahr besonders diese unerwartete Vielfalt. Manches Mal glaube ich im Urwald zu wohnen, so abwechslungs- und artenreich ist der Gesang.

Die jetzt herrschende Jahreszeit ist der Erstfrühling, der sich durch die Blüte von Forsythie, Stachel- und Johannisbeere, später von Kirsche, Pflaume, Birne, Schlehe und Ahorn äußert. Das Sommergetreide geht auf, Wiesen und Weiden ergrünen. Auch die ersten Blätter treiben, zunächst Rosskastanie und Birke, etwa eine Woche später auch Rotbuche, Linde und Ahorn. Die Bauern beginnen mit der Aussaat von Kartoffeln und Futterrüben. Mit der Blüte von Kulturapfel, Flieder und Himbeere gehen wir in den Vollfrühling über. Das braucht aber noch ein paar Tage.

Dafür können wir jetzt das Jahreskreisfest Beltane oder Walpurgis feiern. Im Gegensatz zur Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche wurde dieses Fest ursprünglich nach dem Mond ausgerichtet und zum Mai-Vollmond begangen. Heute ist es kalendarisch festgelegt und wird am 30. April bzw. 01. Mai zelebriert. Es symbolisiert die blühende Pflanze, die von Insekten umschwärmt wird. Das Pflänzchen das zur Frühlings-Tag-und-Gleiche die Erde durchstoßen hat, ist bereits so groß, dass es mit herrlicher Blüte zur Befruchtung lockt. In mancher Region wird noch immer nach alter Tradition der Maibaum aufgestellt. Er symbolisiert Fruchtbarkeit und Lebenslust und wurde von unseren Vorfahren im Reigen umtanzt.

Traditionell ist Walpurgis ein großes Fest der Freude und der Fruchtbarkeit. In diesem Sinne können wir auch heute noch feiern und diese besondere Jahreszeit genießen. Lassen sie sich von den vitalen Pflanzen mit Grünkraft beschenken. Nutzen sie ein paar Blätter für Quark, Kartoffelbrei oder aufs Brot. Bei größeren Mengen bieten sich beispielsweise Suppen, Wildkräuterspinat und Salate an. Lassen sie sich von den Farben und Düften der Garten- und Wildpflanzen inspirieren und begrüßen Sie die vielen Insekten, die ebenfalls aus dem Winterschlaf erwacht sind und so eng mit unseren Pflanzen verbunden sind. Spüren Sie die Kraft in der Natur und auch in sich selbst?


Neuigkeiten

Eine sehr schöne Radiosendung zu Hildegard von Bingen lief am 01. April 2013 auf Antenne Brandenburg. Die Autorin Elena Griepentrog hat einige Kommentare vom Fotokünstler Philipp Schönborn und mir in dem Beitrag untergebracht. Wer die Sendung verpasst hat, kann hier nachhören.

Für das Hildegard von Bingen-Festival im Mai 2014 suchen wir noch KünstlerInnen, die sich mit dem Erbe der Hildegard von Bingen auseinandersetzen. Dazu hat unsere Praktikantin Franca Fabis einen KünstlerInnenaufruf verfasst. Wir freuen uns sehr, wenn Sie den Aufruf an Ihnen bekannte KünstlerInnen weiterleiten können und uns als Sponsor unterstützen. Herzlichen Dank!

Am 02. Mai 2013 werde ich wieder bei zibb im rbb-Fernsehen als Expertin für Pflanzenheilkunde auftreten. Diesmal wird es um Frühlingskräuter gehen. Wer Zeit und Lust hat, kann den Fernseher um 18.30 Uhr einschalten. Für alle, die später nachsehen möchte, stelle ich wieder den Beitrag auf meine Internetseiten.


Termine


Die nächste Phytotherapie-Ausbildung, für alle die Pflanzenheilkunde anwenden möchten, startet wieder am 24. September und endet am 10. Dezember 2013. In der praxisnahen Ausbildung vermittle ich die Grundlagen der Pflanzenheilkunde. Sie lernen in kleiner Gruppe Heilpflanzen und ihre Anwendungen intensiv kennen. Das ist die letzte Ausbildung, die im Wochenrhythmus stattfinden wird. Danach werden alle Ausbildungen weiterhin stattfinden, jedoch geblockt an 2 Wochenenden, z.B. in Berlin, in Lübbenau im Januar 2014 und auch in Wusterhausen/Dosse ab 2014. Weitere Informationen hier: http://www.kristin-peters.de/phytotherapieausbildung

Die sich anschließende Aufbau-Ausbildung beginnt wieder am 29. April 2013.  Sie findet jeden zweiten Montag von 18.30 bis 21 Uhr statt und vertieft die Grundlagen der Phytotherapie-Ausbildung. Dabei steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Auch geblockt an einem Wochenende in Lübbenau. Details lesen Sie hier: http://www.kristin-peters.de/aufbauausbildung
 
Phytotherapie/Pflanzenheilkunde für Hebammen beginnt am 25. September 2013 und gibt Hebammen Heilpflanzen und ihre Anwendungen für ihre Arbeit an die Hand. Die Themen der Fortbildung und weitere Informationen sind hier aufgeführt: http://www.kristin-peters.de/hebammenweiterbildung

Die Heilpflanzenworkshops im Haus Wiesenklang am Wochowsee sind Tagesworkshops, die sich mit "Der Kunst der Herstellung pflanzlicher Urtinkturen" bzw. "Der Kunst der Herstellung pflanzlicher Heilsalben und Öle" beschäftigen. Am 23. Juni, 21. Juli und 15. September laden wir, Monika Witte und ich, in erholsame Landschaft zum gemeinsamen Erfahren der heilsamen Natur ein. Details lesen Sie bitte hier: http://www.kristin-peters.de/der-zauber-der-rose

Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 14. September 2013 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.kristin-peters.de/meditationsworkshop 

Für Interessierte am Räuchern: das Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde findet am 20. Juni 2013 um 18.15 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Sommersonnenwende oder Johanni. Das nächste Seminar ist am 25. Juli 2013. Sehen Sie auch hier: http://www.kristin-peters.de/Seminar

Die Termine für die Kräuterwanderungen in diesem Jahr stehen fest. Es finden wieder Kräuterwanderungen im Frühjahr, Sommer und Herbst im Erpetal und Briesetal statt. Die kommenden Termine sind:
Im Erpetal am 25. Mai, 16. Juni und 13. Juli 2013 von 10 bis ca. 13 Uhr - Weitere Details
Im Briesetal am 28. April, 18. Mai und 08. Juni 2013 von 10.15 bis ca. 14.15 Uhr - Weitere Details

Die Landesgartenschau 2013 in Prenzlau öffnete am 13. April 2013 ihre Pforten. Ich freue mich, dass ich mit über 80 Vorträgen und einigen Workshops den Schwerpunkt der Gartenschau Heilpflanzen, Wild- und Gartenkräuter untersetzen kann. Genauere Informationen finden Sie hier.

Ganz in der Nähe, nämlich in Hamburg, findet in diesem Jahr die internationale gartenschau statt. Sie lädt zu einer Entdeckungsreise "In 80 Gärten durch die Welt" ein und startet am 26. April 2013. Auch da bin ich mit einigen Workshop und Vorträgen vor Ort. Termine und Themen finden Sie hier.


Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe im Internetportal Erotisches zur Nacht: http://www.kristin-peters.de/veroeffentlichungen

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2012: http://www.kristin-peters.de/rundbriefe

"Auf den Spuren der Weisen Frauen
" ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS: http://www.kristin-peters.de/beitraege

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein: http://www.kristin-peters.de/beitraege

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein: http://www.kristin-peters.de/beitraege

 

Ich freue mich, wie immer, auf Ihre Anmeldungen, Anregungen, Nachfragen, Terminvereinbarungen und Einkäufe. Ich wünsche Ihnen einen herrlichen und inspirierenden Frühling und Vitalität für das ganze Jahr.

Mit lieben Grüßen
Ihre Kristin Peters


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.
 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de//

Dorfstraße 44
16845 Brunn