Bücher

Naturheilkundliche Sterbebegleitung

 

Der Wunsch nach einer naturheilkundlichen Begleitung im Leben ist groß: Immer mehr Menschen wenden sich bei Krankheit der Naturheilkunde zu oder suchen nach gesundheitsfördernden Hilfestellungen. So ist es nur konsequent, dass naturheilkundliches Geleit auch im Sterben und in der Trauer nachgefragt wird.

Wenn das Sterben ins Leben tritt, rücken wir zusammen, sind füreinander da und geben einander Trost und Geborgenheit. Menschen, die sich dem Kranken und Sterbenden zuwenden, arbeiten gegen die Angst und das Alleinsein. Zur Unterstützung und auch zur eigenen Stärkung können Sie auf Hilfsmittel zurückgreifen. Dazu hat Kristin Peters Anwendungen für häufig vorkommende Herausforderungen der Pflege und des Beistandes zusammengestellt.

Der Ratgeber richtet sich vorrangig an Angehörige, begleitende Personen und medizinisches Personal, die Menschen in der letzten Phase des Lebens zu Hause umsorgen. Er stellt sich der Herausforderung, die wertvolle und letzte Reise des Lebens so angenehm wie möglich zu gestalten.

ISBN 978-3-945150-87-0
2018, 163 Seiten

12,90 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Blick ins Buch

direkt online bestellen →


Weiterbildungen in naturheilkundlicher Pflege und Sterbebegleitung
für Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste, Hospize und pflegende Angehörige

Ein Gespräch mit Melanie Kustra, Macherin des Podcast "Vom Leben und vom Loslassen" 

 

Heilpflanzen in Berlin

Berlin ist nicht nur eine grüne Stadt, sie liegt auch inmitten eines faszinierenden Naturraums. Hier wachsen viele Pflanzen, die wir irrtümlich als Unkräuter halten, die es aber in sich haben. In „Heilpflanzen in Berlin“ werden zahlreiche Exemplare vorgestellt, die sich in der Naturmedizin als nützlich erwiesen haben. Dieses Buch möchte das Verständnis der Kräfte der Natur und den Blick auf den Reichtum vor unserer Haustür schärfen. Praktische Rezepte mit Anwendungsvorschlägen runden die Pflanzenporträts ab. Ein Ausflug in die Wildkräuterküche sorgt für leibliches Wohl, ein Spaziergang durch einen städtischen Arzneipflanzengarten bietet die Gelegenheit, die eigenen Bestimmungskünste zu trainieren und ein Porträt des Naturraums Berlin schärft den Blick für die reichhaltige Natur direkt vor Ort.

ISBN 978-3740803261
2018, 160 Seiten

16,95 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Blick ins Buch

 direkt online bestellen →

Buchvorstellung in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 12. August 2018
Buchvorstellung im Gartenfreund vom September 2018

Kräuterwanderung im Erpetal
- Heilpflanzen und essbare Wildpflanzen in schöner Natur in Berlin kennenerlernen

 

KREBS: Gemeinsam sind wir stark

 

Wer für die Bewältigung einer Krebserkrankung nach Informationen sucht über bewährte ganzheitliche Therapien oder gesundheitsfördernde Methoden und Mittel als unterstützende oder ergänzende Maßnahmen zur konventionellen Medizin, soll in diesem Buch ein breites Spektrum an Informationen finden. In persönlichen Erfahrungsberichten, die hier im Sinne eines Handbuches von A bis Z (Achtsamkeitstraining bis Komplementäre Zahnmedizin) gegliedert sind, beschreiben Fachleute aus unterschiedlichen Gesundheits- und Heilberufen ihre Arbeit mit Krebsbetroffenen. Es geht dabei um Bewältigungsstrategien für Körper, Geist und Seele.

Durch ein Miteinander von Schul- und Komplementärmedizin entstehen neue Perspektiven für eine integrative Medizin, die das Beste aus beiden Welten zum Wohl des Kranken vereint. Wer sich wohlüberlegt und selbstbestimmt für ein individuell passendes Maß an medizinischen Therapien entscheiden will, kann anhand dieses umfangreichen Informationspaketes gezielter Fragen stellen oder Antworten finden.

Umfassendes Wissen beruhigt alle Beteiligten, schafft Vertrauen und Zuversicht in die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten und lässt mutig die Herausforderungen angehen. Im Anhang des Buches finden Sie eine Link- und Adressenliste für wichtige Kontakte im deutschsprachigen Raum. 

ISBN 978-3-7504-0748-0
2019, 488 Seiten

22,95 €
inkl. 7 % MwSt.

Blick ins Buch

direkt online bestellen bei Projekt Mut-mach-Buch

Pressemitteilung zur Neuerscheinung