Das Licht wird wiedergeboren

 

Das Licht wird wiedergeboren

Reif
Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

es ist recht trüb und grau. Die Sonne darf sich etwas mehr zurückziehen und ausruhen. Mit dem Vorherrschen der Dunkelheit geht ein natürlicher Prozess des Rückzugs, des stiller Werdens verbunden mit sinkender Aktivität in der Natur und bei uns Menschen einher. Es ist also nicht verwunderlich, wenn das Schlafbedürfnis und die Lust, sich gemütlich zu Haus einzukuscheln, größer werden. 

Lassen wir es ruhig zu, denn wir können uns darauf verlassen, dass die Helligkeit, die Sonne und die Wärme wiederkommen. Bereits Morgen, am 21. Dezember, wird das Licht wiedergeboren. Es ist die längste Nacht, danach werden die Tage Minute um Minute länger. Mit den Kerzen und Lichterketten holen wir uns das Licht nach Innen. Mit den Düften und Aromen der Adventszeit zelebrieren wir Wärme und Erinnerung an die duftenden Jahreszeiten. Mit Gestecken, Sträußen und Weihnachtsbäumen halten wir uns die lebendige Natur im Heim wach, während sie draußen im tiefen Winterschlaf ruht. Wir rücken zusammen und beschenken unsere Liebsten. Damit beleben wir die Gemeinschaft, die einem dunkle Zeiten leichter überstehen hilft. So taten es unsere Vorfahren, kaum verändert leben wir es genauso.

Für uns moderne, scheinbar immer geschäftige, Menschen mit dem hohen Anspruch an ständige Leistungsfähigkeit sind der Rückzug und die Besinnlichkeit nicht immer leicht anzunehmen. Geben wir uns den Raum, stellen sich gern Gefühle wie Schmerz, Trauer oder Melancholie ein. Das, was im Laufe des aktiven Jahres zu kurz gekommen ist, dringt mit der Stille an die Oberfläche und fordert Beachtung. Mehr nicht. Es ist Zeit zum Nachspüren, Fühlen und Reflektieren. Gerade für uns eine dringende Notwendigkeit in einer ereignisreichen Zeit und Welt. Besonders die Zeit zwischen den Jahren, die Rauhnächte, bieten sich dafür an.

Ich möchte mich von Herzen bei Ihnen, liebe Freude und liebe Interessierte, für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr liebesvolles Feedback bedanken. Ich bin voll Dankbarkeit Menschen an meiner Seite zu wissen, die ähnliche Themen umtreiben, Ihr Interesse und Ihre Freude an der Natur, den Pflanzen und Tieren mit mir teilen sowie meine Angebote für sich nutzen können. Ich wünsche Ihnen den Mut das Dunkle anzunehmen und sich in einer achtsamen Gemeinschaft tragen zu lassen und mitzutragen.

Eine frohe Weihnachtszeit bzw. Wintersonnenwende, eine besinnliche Zeit zwischen den Jahren und ein gutes Ankommen im neuen Jahr wünscht Ihnen
Ihre Kristin Peters


Neuigkeiten

Einige von Ihnen haben es schon entdeckt: Meine Internetseiten sind überarbeitet und auf dem neusten Stand. Das Erscheinungsbild hat sich geändert und die Seiten sind auf Handy, iPad usw. nach heutigen Standard einsehbar. Ich lade Sie herzlich zum Durchblättern ein.

Es ist zwar schon ein wenig her, dennoch vielleicht für die eine oder den anderen interessant: In der Beilage "Glücklich in Brandenburg" in der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 30. September 2016 erschien auch ein Beitrag über mich unter dem Titel "Die Kräuterflüsterin".

Am 20. Dezember 2016 gibt es ein Interview im Radio zum Kalender "Heimische Pflanzenschätze neu entdecken 2017". Das Interview führte Tina Knop von Antenne Brandenburg. In der Sendung "Hallo Brandenburg" wird es am Dienstag, also heute, ausgestrahlt.

Unter dem Titel "Heilen und Genießen mit dem Schatz der Erde: 3. Weißdorn - wertvoll und hilfreich" und 4. Tanne - aufrichtend und stärkend sind inzwischen schon wieder zwei Artikel von Ina Will und mir im Rahnsdorfer Echo Nr. 5 und 6 - 9. Jahrgang Oktober/November bzw. Dezember/Januar erschienen.

Ich freue mich, Ihnen die Termine für 2017 bereits ankündigen zu können. Sowohl die Aus- und Weiterbildungen als auch die Workshops und Kräuterwanderungen sind terminiert. Geschenkgutscheine können Sie erhalten und noch unter den Weihnachtsbaum legen. Die Internationale Gartenausstellung 2017 findet in Berlin statt. Die Termine für meine Vorträge, Workshops usw. sind ebenfalls eingestellt. 


Termine

Am 13. Januar 2017 beginnt die Ausbildung Lebendige Pflanzenheilkunde/Phytotherapie kompakt in Berlin. Im Juni 2017 wird dann diese Ausbildung mit einem Zertifikat abgeschlossen. Interessierte können sich noch anmelden.
Sie enthält die Grundausbildung, die Aufbauausbildung und den Heilpflanzen-Workshop. Dabei lege ich Wert auf die praktische und ausführliche Behandlung von Heilpflanzen, die Auseinandersetzung mit Krankheiten und die Bearbeitung von Fallbeispielen aus der Praxis der TeilnehmerInnen. Die Ausbildung bietet einen geschützten Rahmen, intensive Arbeitsbedingungen und anschauliche Methoden. Ein Schwerpunkt ist das sinnliche Erfahren der Heilpflanzen und ihrer Wirkungen. Jede und jeder Interessierte ist herzlich willkommen, Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Die Hebammenweiterbildung Phytotherapie/Pflanzenheilkunde für Hebammen findet vom 06. bis 08. Oktober und vom 20. bis 22. Oktober 2017 statt. Des Weiteren gibt es wieder einen Workshop zur Herstellung von ganzheitlichen Salben und Ölen für die Hebammenarbeit am 21. Juli 2017.

Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 21. Januar 2017 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden.

Heilpflanzen-Workshop 2017:
Workshop: Einer Heilpflanze in die Seele blicken
25. März, 29. April, 27. Mai, 17. Juni, 29. Juli, 26. August, 16. September, 28. Oktober, und 25. November 2017

Workshop: Die Kunst der Herstellung ganzheitlicher Urtinkturen
20. Mai 2017

Workshop: Die Kunst der Herstellung ganzheitlicher Urtinkturen, Heilsalben und Öle
23. bis 25. Juni und 08. bis 10. September 2017

Workshop: Die Kunst der Herstellung ganzheitlicher Heilsalben und Öle
19. August 2017

Workshop: Geschenke aus der Kräuterküche
26. November 2017

Kräuterwanderungen finden auch wieder 2017 in schöner Landschaft statt:
Erpetalwanderung: 09. April, 06. Mai, 28. Mai, 10. Juni, 08. Juli, 05. August, 17. September und 29. Oktober 2017
Am Dreetzer See: 30. April, 21. Mai, 18. Juni, 22. Juli und 27. August 2017 

Lust das Räuchern und die Räucherheilkunde kennenzulernen? Dazu haben Sie beim Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde Gelegenheit. Es findet am 21. Juni 2017 um 18 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Sommersonnenwende oder Johanni.

Die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 startet am 13. April und endet am 15. Oktober. Gleich am 13. April und den darauffolgenden Tagen bin ich mit Vorträgen und Workshops mit von der Partie.


Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2015

"Auf den Spuren der Weisen Frauen"
ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Die November in unserem Leben" ein Beitrag im Freundesbrief November 2013 des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e. V.

"Krebsprävention - Heilschätze aus Wiese und Garten" ein Beitrag in den Aktuellen Gesundheitsnachrichten Heft 15/2014 (S. 44-48) der Europäischen Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin

"Gesundheit essen, Bitterstoffe in unserer Ernährung" ein Beitrag  in den Aktuellen Gesundheitsnachrichten Heft 16/2015 (S. 42-56) der Europäischen Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin

"Zur Gesundheit mit Zwiebel, Knoblauch & Co" ein Beitrag in den Aktuellen Gesundheitsnachrichten Heft 18/2015 (S. 44-48) der Europäischen Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin

"Weniger ist mehr - kein Zucker wäre noch besser" ein Beitrag in den Aktuellen Gesundheitsnachrichten Heft 21/2016 (S. 46-50) der Europäischen Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin

"Heilen mit dem Schatz der Erde" ein Artikel der Deutschen Hebammenzeitschrift 6/2016 68. Jahrgang (S. 65-68) des Elwin Staude Verlags

"Heilen und Genießen mit dem Schatz der Erde: 1. Giersch - apart, kurierend und wohlschmeckend" ein Beitrag des Rahnsdorfer Echos Nr. 3 - 9. Jahrgang Juni/Juli 2016 S. 9

"Heilen und Genießen mit dem Schatz der Erde: 2. Schafgarbe - vielseitig und kraftvoll" ein Beitrag des Rahnsdorfer Echos Nr. 4 - 9. Jahrgang August/September 2016 S. 4-7

"Heilen und Genießen mit dem Schatz der Erde: 3. Weißdorn - wertvoll und hilfreich" ein Beitrag des Rahnsdorfer Echos Nr. 5 - 9. Jahrgang Oktober/November 2016

"Heilen und Genießen mit dem Schatz der Erde: 4. Tanne - aufrichtend und stärkend" ein Beitrag des Rahnsdorfer Echos Nr. 6 - 9. Jahrgang Dezember 2016/Januar 2017


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.

 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de/

Dorfstraße 44
16845 Brunn