Christian Wittekindt und ichDie heilsame Kraft der Naturbegegnung – Landschaftstherapie und Pflanzenheilkunde auf Mägede Talu (Estland)

Wer sind wir?
Christian Wittekindt und Dr. Kristin Peters laden Sie ein zu einer intensiven Zeit der Begegnung mit Landschaft, Heilpflanzen und Tieren auf der Insel Hiiumaa/ Estland. Mehr über Christian Wittekindt.

Wohin geht’s?
Mägede Talu - der Hof der Hügel - liegt etwas landeinwärts an der Nordseite der Insel Hiiumaa und gehört zur Gemeinde Isabella in der Nähe von Körgessaare. Von den 11 ha sind 4,5 ha Wald und der Rest Weideland. Es sind kräuterreiche Wiesen, die extensiv von Kühen beweidet werden. Ein Wohnhaus, zwei Ställe, eine Sauna und ein Erdkeller bilden das ursprüngliche Ensemble der Hofstelle, das in den nächsten Jahren wieder restauriert oder komplett neu aufgebaut wird. Das Seminarhaus soll als erstes neue Gebäude in diesem Jahr fertig gestellt werden.
Hiiumaa hat mit seinen rund 1000 Quadratkilometern Fläche die Größe von Rügen aber nur ein Zehntel der Einwohner (10.000). Der Tourismus spielt dort bis jetzt eine sehr geringe Rolle. Dafür ist die Insel besonders sonnenreich und regenarm (ca. 400 mm Niederschlag). Mit ihrem hohen Waldanteil (60 %), Wacholderheiden, Dünen und vielgestaltigen Küsten gilt sie als die Insel der „Landschaften“.

Was erwartet Sie?
Ein 5-Tages-Workshop angefüllt mit Landschafts-, Tier- und Pflanzenbegegnungen in einer wohltuenden Umgebung. Christian Wittekindt und Dr. Kristin Peters führen Sie kenntnisreich durch die Landschaften und zu den Pflanzen. Dabei stehen das sinnliche Erfahren, das eigene Erleben und neben dem Wissenserwerb die Vermittlung praktischer Kenntnisse in der Verarbeitung von Heilpflanzen im Vordergrund. Abwechselnd finden Landschaftstherapie und Pflanzenheilkunde an den 5 Tagen in einer lebendigen und praxisbezogenen Atmosphäre statt. Der 5-Tages-Workshop umfasst insgesamt 35 Stunden und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Landschaftstherapie

  • Kennenlernen von Geologie, Geographie und Geschichte der Insel Hiiumaa und Estlands
  • Wahrnehmungsübungen- Erweiterung der Sinne- Gegenwart und Achtsamkeit
  • Gang in die verschiedenen Landschaften Hiiumaas (Wälder, Küsten, Sumpf, Wacholderheiden)- Erlebnis der salutogenetischen Wirkungen
  • In Beziehung mit der Landschaft sein: Erkennen von eigenen Bedürfnissen in Wechselwirkung mit der Natur- der innere Dialog
  • Mitteilung und Ausdruck von Empfundenem: künstlerisch, spielerische und rituelle Möglichkeiten
  • Integration in den Alltag: Rhythmus und Balance mit der Hilfe der Natur

Pflanzenheilkunde

  • Europäische Heiltradition und Kräuterheilkunde
  • Wichtige essbare Pflanzen, Heilpflanzen und ihre Anwendungen
  • Pflanzen mit allen Sinnen erfahren
  • Kräuterwanderung durch die umgebende Natur
  • Pflanzenbestimmung (Pflanzen in der Natur erkennen und bestimmen)
  • Heilpflanzensammlungen
  • Verarbeitung der gesammelten Heilpflanzen zu ganzheitlichen Urtinkturen, Salben und Heilölen: Natürlich nehmen Sie Ihre angefertigten Heilmittel aus der Natur mit nach Haus. Sie können sich zukünftig selbständig Urtinkturen, Heilsalben und Öle aus Heilpflanzen herstellen und diese anwenden.
  • "Dankeschön-Ritual" für die Natur und Pflanzen

Für wen?
Interessierte (auch Laien), Naturbegeisterte und für alle, in therapeutisch-medizinisch und pädagogischen Berufen

Termin
Montag, der 24. August bis Freitag, der 28. August 2020
Am Samstag, den 29. August 2020 ist ein Hoffest geplant, zu dem Sie als Teilnehmende herzlich eingeladen sind!

Information und Anmeldung
Anmeldungsformular oder unter 033 979 /519 677 und post@kristin-peters.de
Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2020.

Kosten
500 € inkl. Ausbildungsskript und Zertifikat
Bei einwöchiger Mitarbeit auf dem Hof vom 17. bis 23. August 2020 reduzieren sich die Kosten auf 250 €.

Zzgl. 10 € pro Tag für die Verpflegung - gemeinsam erfolgt die Essensbereitung, das Aufräumen und Abspülen. Die Unterbringung auf dem Hof entspricht einfachen Bedingungen (Solardusche und Komposttoilette).

Hinzu kommen die Reisekosten. Die An- und Abreise erfolgt individuell. Hier eine Übersicht der Anreisemöglichkeiten. Für die Unterbringung sind ein eigenes Zelt und entsprechende Utensilien mitzubringen. Eine Quartierssuche außerhalb des Hofes ist möglich.