Herbst

 

Herbst

Maronen-Röhrling
Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

das ging wohl, wie immer, viel zu schnell. Gerade war noch Sommer, nun ist schon Herbst. Die Tage werden kürzer, es ist merklich kühler und die Sonne lässt sich auch nicht mehr so oft blicken. Die Früchte des Holunders sind seit einigen Wochen reif, die Vogelbeeren sind bereits von Vögeln aufgepickt und die Herbstzeitlose blüht. Der Frühherbst geht schon in den Vollherbst über. Kastanien, Eicheln und Walnüsse reifen und fallen auf den Boden. Die ersten Blätter beginnen sich zu färben. Bis zum vollständigen Laubfall können wir noch die besondere Atmosphäre des Herbstes genießen, dann beginnt der Winter.

Wer selbst Kräuter, Gemüse, Früchte und Nüsse erntet und sammelt, weiß, jetzt ist nochmal viel zu tun. Äpfel, Birnen, Pflaumen, aber auch Tomaten, Kürbisse und Kartoffeln werden entweder verarbeitet oder winterfest gemacht. Haben Sie Kräuter angebaut, werden sie ebenfalls eingebracht und zurückgeschnitten. Eine große Anzahl an Wildfrüchten und Wildkräutern stehen jetzt zur Verfügung. Nicht zu vergessen die Pilze. Der Abschied vom Sommer, von der hellen Jahreszeit und von den warmen Sonnenstrahlen wird durch eine üppige Ernte sowie leuchtende Blüten und Früchte versüßt. Setzen Sie sich nicht unter Druck, nächstes Jahr gibt es all die Schätze wieder. Genießen Sie den Reichtum der Natur.

Diese Jahreszeit bringt eine milde und ruhige Energie mit sich. Die Sonne hat uns in den letzten Monaten genährt und aufgeladen, so dass wir uns dankbar von der Natur verabschieden können. Wir nehmen Wärme, Energie und Erinnerung mit in unser Heim. Die Beschäftigung im Garten und im Freien geht zurück und wir wenden uns langsam wieder unseren vier Wänden zu. Unser "Nest" wird auf den Winter vorbereitet und gemütlich gestaltet. Vielleicht spüren sie diese menschlichen Bedürfnisse und können ihnen nachgehen.

In diese Zeit gehört das Jahreskreisfest Erntedank oder Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche. Vom 20. bis zum 23. September sind die Tage und Nächte gleich lang. Danach wird es dunkler und die Tage kürzer. Es wird die Fülle gefeiert und die Dankbarkeit über den reich gedeckten Tisch zelebriert. Eine schöne Art, sich der Natur bzw. dem Leben bewusst zuzuwenden. Da passt es, wenn wir einen Rückblick wagen. Wie sieht meine persönliche Ernte in diesem Jahr aus? Was ist gediehen, womit wurde ich reich beschenkt? Wofür bin ich dankbar? Was verabschiede ich? Solch ein verregneter Sonntag, wie er es heute ist, eignet sich ganz gut zum Wahrnehmen der sanften Ruhe und vielleicht auch zum Nachsinnen. Viel Freude dabei.


Neuigkeiten

Einen weiteren Gastauftritt mit mir im Fernsehen des Berlin-Brandenburger Rundfunks in der Sendung zibb gab es am 10. September 2014. Sie können den Beitrag und alle vorherigen hier anschauen.

Im November gibt es noch eine Aufbau-Ausbildung Phytotherapie für dieses Jahr. Die Zeit vom 28. bis 30. November 2014 nutze ich, Ihnen neue Heilpflanzen und Pflanzenheilkundethemen nahe zu bringen. Schwerpunktmäßig widmen wir uns Ihren Fallbeispielen aus dem Leben und der Praxis. Weiteres hier.


Termine


Die Phytotherapie/Pflanzenheilkunde-Ausbildung, für alle die Pflanzenheilkunde anwenden möchten, findet an zwei Wochenenden, jeweils Freitag bis Sonntag, statt. Die nächsten Ausbildungstermine sind:
 
Brunn: 07.-09. November 2014 + 21.-23. November 2014
Berlin: 16.-18. Januar 2015 + 30. Januar-01. Februar 2015
Lübbenau: 13.-15. Februar + 27. Februar-01. März 2015
In der praxisnahen Ausbildung vermittle ich die Grundlagen der Pflanzenheilkunde. Sie lernen in kleiner Gruppe Heilpflanzen und ihre Anwendungen intensiv kennen. Weitere Informationen hier.

Die sich anschließende Aufbau-Ausbildung läuft über ein Wochenende, von Freitag bis Sonntag. Die nächste Aufbau-Ausbildung in Berlin findet vom 28.-30. November 2014 statt. Sie dient der Vertiefung der Grundlagen der Phytotherapie-Ausbildung. Dabei steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Details lesen Sie hier.
 
Für Hebammen gibt es in diesem Jahr gleich mehrere Möglichkeiten in die Pflanzenheilkunde/ Phytotherapie einzutauchen:
6. HiPP Hebammen-Tag "Phytotherapie in der Praxis der Hebamme" mit einem Vortrag von mir zum Thema "Flügel für die Seele Phytotherapie für die seelische Stabilität in Wandelzeiten" am 27. September 2014 in Lünen (Dortmund)
Weiterbildung Phytotherapie/Pflanzenheilkunde für Hebammen vom 10.-12. Oktober + vom 24.-26. Oktober 2014

Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 19. Oktober 2014 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit unserer Workshopreihe "Lebendige Weiblichkeit" geht es mit dem Jahreskreisfest Lugnasad – Das Zepter nehmen: 26. und 27. Juli 2014 weiter. Katharina Meffert und ich verbinden an diesem und drei weiteren Wochenenden Naturheilkunde und schamanische Rituale mit der Tradition der Weisen Frauen. Getragen werden die Workshops von den Rhythmen der Natur und der Weiblichkeit. Sie begleiten uns ein Jahr lang und unterstützen uns im Alltag, unsere individuelle Weiblichkeit zu leben und dabei zu uns selbst zu finden. Wir freuen uns darauf, in diesem geschützten Rahmen uns gegenseitig zu stärken, voneinander zu lernen und dabei die Lebensfreude und Achtsamkeit bewusst zu fördern. Weitere Details erfahren Sie hier.

Für Interessierte am Räuchern: das Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde findet am 29. Oktober 2014 um 18.15 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Samhain. Das nächste Seminar ist dann am 17. Dezember 2014. Sehen Sie auch hier.

Kräuterwanderungen finden in diesem Jahr in Berlin im Erpetal und im Landkreis Ostprignitz Ruppin am Dreetzer See statt. Dabei lernen Sie einige Heil- und Wildpflanzen intensiv kennen. Sie erlernen die Bestimmung der Pflanzen und Sie erfahren etwas über ihren gesundheitlichen Nutzen und ihre Anwendungen. Zusätzlich erhalten Sie Vorschläge zur Zubereitung und Verarbeitung. Es bleibt Zeit zum Sammeln einiger regionaler Wild- und Heilkräuter.
Kräuterwanderungen im Erpetal: 18. Oktober 2014
Kräuterwanderungen am Dreetzer See: 28. September 2014

Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe im Internetportal erosa - Die schönsten Seiten der Erotik

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2014

"Auf den Spuren der Weisen Frauen"
ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Die November in unserem Leben" ein Beitrag im Freundesbrief November 2013 des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e. V.


Ich freue mich, wie immer, auf Ihre Anmeldungen, Anregungen, Nachfragen, Terminvereinbarungen und Einkäufe. Ich wünsche Ihnen Zeit zum Atmen der Herbstluft und Freude bei der Ernte und Verarbeitung.

Mit lieben Grüßen
Ihre Kristin Peters


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.
 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de//

Dorfstraße 44
16845 Brunn
10.-12. + 24.-26.01.201410.-12. + 24.-26.01.2014