Reinigung und Erneuerung

 

Reinigung und Erneuerung

Februar 
Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

bleibt es nun frostig und wird es noch schneereich? Bisher verschonte uns der Winter. Wobei "verschonen" nicht für alle das richtige Wort sein mag. Manche von Ihnen mögen vielleicht die weiße Stille, unter der die Landschaft bei ausreichend Schnee verschwindet. Oder die klirrende Kälte, die die wohlige Wärme des Heims genießen lässt. Das klare Weiß, dass einem hilft, das alte Jahr hinter sich zu lassen und unschuldig von Neuem zu beginnen. Der letzte Winter war lang und zehrend. Möglicherweise fällt dieser etwas kürzer aus. In einigen Wochen werden wir es wissen.

In der Natur startet Anfang Februar bereits die Aktivität, wenn gleich noch im Verborgenen oder zurückhaltend. Das Keimen unter der Erde hat längst begonnen. Ebenso setzt der Saftfluß in den Bäumen und Sträuchern ein. Die ersten Vögel markieren mit dezentem Gesang ihr Revier und einige Bäume blühen schon, wie die Haselnuss. Tief verwurzelt in unserer Kultur verbinden die Menschen diese Zeit mit Reinigung und Erneuerung. Mit dem Jahreskreisfest Brigid, Imbolc bzw. Lichtmess, das ursprünglich zum Februar-Vollmond begangen wurde, zelebrierten unsere Ahnen gemeinschaftliche Reinigungskulte. Heute wird Lichtmess am 01. oder 02. Februar gefeiert. Ein guter Termin eine Reinigungskur zu starten oder entschlackende Methoden anzuwenden, bleibt der 17. Februar, der abnehmende Mond nach dem Februar-Vollmond.

Gifte und Schlacke sammeln sich im Körper an. Gerade das moderne Leben hinterlässt, oft erst einmal unbemerkt und von außen nicht sichtbar, Spuren. Um dem Körper Entlastung zu bieten, die Leistungsfähigkeit zu steigern, nicht nur die der Ausscheidungsorgane, und langfristig Krankheiten zu vermeiden, weniger stark ausbrechen zu lassen oder schneller gesunden zu können, ist eine regelmäßige Reinigung und Entschlackung unseres Körpers angebracht. Liegt der Start für solche Maßnahmen beim beginnenden, abnehmenden Mond im Februar, kann der Körper bestmöglich abgeben, was ihn belastet oder er nicht mehr braucht. So wird oftmals auch die Frühjahrsmüdigkeit ausgelassen.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten für die Reinigungskur, wie eine Kräuterteekur über 6 bis 7 Wochen, die sich leicht in den Alltag integrieren lässt und kein Fasten beinhaltet, die Bärwurzbirnhonig-Kur nach Hildegard von Bingen, das gemäßigte Dinkelfasten nach Hildegard von Bingen oder das kurweise Zusichnehmen von entsprechenden Presssäften und naturheilkundlichen Heilmitteln, insbesondere für Nicht-TeetrinkerInnen. Viele weitere Verfahren können die Reinigungskur begleiten und unterstützen, wie Saunagänge, Aderlass nach Hildegard von Bingen, Massagen inklusive die Fußreflexzonenmassage, Spaziergänge und Bewegung an der frischen Luft mit einer bewussten, tiefen Atmung, Akupunktur und vieles mehr. Natürlich spielt das Reinigen, Aufräumen und Loswerden im übertragenden Sinne ebenfalls eine große Rolle. Erst wenn das Alte, Abgeschlossene und Vergangene gehen konnte, wird Platz für das Neue.

Machen wir also Platz für das Taufrische, schütteln wir Stück für Stück den Winter ab, auch wenn er sich jetzt erst zeigt, reinigen und bereinigen wir, dort wo es angebracht ist. Was soll in diesem Jahr besonders wichtig für mich sein? Welches Thema, das sich zur Wintersonnenwende ankündigte, kann jetzt begrüßt werden und wird mich in diesem Jahr begleiten. Wie kann ich das Neue, das von mir Erträumte und für dieses Jahr Bedeutsame stärken? Wie kann ich liebevoll zu mir sein?


Neuigkeiten

Wie wäre es einen Tag lang vollkommen von Rosen umgeben zu sein, von ihrem hinreißenden Duft und ihrer wohltuenden Ausstrahlung? Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Frau Andrea Genschorek, der Inhaberin der Bioland Rosenschule Uckermark, den Workshop "Der Zauber der Rose" durchführen zu können. Am 05. Juli 2014 dreht sich alles um die Rose, ihre Heilwirkung, ihre kulinarische Vielfältigkeit, ihre kosmetischen Fähigkeiten, ihren Einfluss als Liebespflanze und ihre Symbolik. Dabei erlernen Sie das Herstellen von einer unterstützenden Rosenblütenurtinktur und  Köstlichkeiten zum Verspeisen. Selbst Haltung, Pflege und Sortenwahl kommen nicht zu kurz. Weitere Informationen  und Anmeldungen hier.

Die Termine für die Heilpflanzen-Workshops in diesem Jahr stehen fest. Die Heilpflanzen-Workshops dienen dem Bestimmen und Sammeln von Kräutern in der Natur sowie dem Erlernen, naturheilkundliche Urtinkturen, Heilsalben und Öle herzustellen. Es gibt zwei Tagesworkshops in Brunn (bei Wusterhausen/Dosse) und einen Wochenendworkshop im Ökodorf Brodowin. Sehen Sie auch hier.

Des Weiteren sind die Termine für die Kräuterwanderung im Erpetal für 2014 festgelegt. Sie finden Sie hier. Ich hoffe, Ihnen auch noch eine Kräuterwanderung in Ostprignitz-Ruppin anbieten zu können. Ich werde Sie frühzeitig informieren.

Einen weiteren Gastauftritt mit mir im Fernsehen des Berlin-Brandenburger Rundfunks in der Sendung zibb gibt es am 07. Februar 2014 zwischen 18.30 und 19.35 Uhr. Es wird um Heilpflanzen für die gute Laune gehen. Den Beitrag vom 19. Dezember zu "Mythen um die Mistel" können Sie hier anschauen.

Für alle die Heilpflanzen und Kräuter kennenlernen und anwenden möchten, gibt es eine Grundausbildung Phytotherapie/Pflanzenheilkunde, die über 2 Wochenenden (2 x Freitag, Samstag und Sonntag) andauert und eine Aufbau-Ausbildung zur Vertiefung der Grundlagen über ein Wochenende (1 x Freitag, Samstag und Sonntag). Dazu kann die Bildungsprämie und für sozialversicherungspflichtig Beschäftige Brandenburger der Bildungsscheck Brandenburg beantragt werden. Für den Bildungsscheck müssten sowohl die Grundausbildung als auch die Aufbau-Ausbildung besucht werden. Die Ausbildungen finden in Lübbenau, Kyritz und Berlin statt.


Termine

Die Phytotherapie/Pflanzenheilkunde-Ausbildung, für alle die Pflanzenheilkunde anwenden möchten, findet an zwei Wochenenden, jeweils Freitag bis Sonntag, statt. Die nächsten Ausbildungstermine sind:
Berlin: 14.-16. Februar + 28. Februar-02. März 2014
Kyritz: 21.-23. Februar + 07.-09. März 2014
Lübbenau: 16.-18. Januar + 30. Januar-01.Februar 2015
In der praxisnahen Ausbildung vermittle ich die Grundlagen der Pflanzenheilkunde. Sie lernen in kleiner Gruppe Heilpflanzen und ihre Anwendungen intensiv kennen. Weitere Informationen hier: http://www.kristin-peters.de/phytotherapieausbildung

Die sich anschließende Aufbau-Ausbildung läuft über ein Wochenende, von Freitag bis Sonntag. Die nächste Aufbau-Ausbildung in Berlin findet vom 21.-23. März 2014 statt. Sie dient der Vertiefung der Grundlagen der Phytotherapie-Ausbildung. Dabei steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Weitere Termine auch in Lübbenau und Kyritz folgen. Details lesen Sie hier: http://www.kristin-peters.de/aufbauausbildung
 
Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 19. Oktober 2014 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.kristin-peters.de/meditationsworkshop 

Mit unserer Workshopreihe "Lebendige Weiblichkeit" starten wir zum Jahreskreisfest Imbolc mit dem Thema "Die Kraft spüren" am Wochenende 01./02. Februar 2014. Katharina Meffert und ich verbinden an diesem und drei weiteren Wochenenden Naturheilkunde und schamanische Rituale mit der Tradition der Weisen Frauen. Getragen werden die Workshops von den Rhythmen der Natur und der Weiblichkeit. Sie begleiten uns ein Jahr lang und unterstützen uns im Alltag, unsere individuelle Weiblichkeit zu leben und dabei zu uns selbst zu finden. Wir freuen uns darauf, in diesem geschützten Rahmen uns gegenseitig zu stärken, voneinander zu lernen und dabei die Lebensfreude und Achtsamkeit bewusst zu fördern. Weitere Details erfahren Sie hier: http://www.kristin-peters.de/lebendige-weiblichkeit

Für Interessierte am Räuchern: das Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde findet am 29. Januar 2014 um 18.15 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Brigid oder Lichtmess. Das nächste Seminar ist dann am 30. April 2014. Sehen Sie auch hier: http://www.kristin-peters.de/Seminar

Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe im Internetportal Erotisches zur Nacht

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2013

"Auf den Spuren der Weisen Frauen"
ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Die November in unserem Leben" ein Beitrag im Freundesbrief November 2013 des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e. V.


Ich freue mich, wie immer, auf Ihre Anmeldungen, Anregungen, Nachfragen, Terminvereinbarungen und Einkäufe. Ich wünsche Ihnen frohe und gemütliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Mit lieben Grüßen
Ihre Kristin Peters


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.
 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de//

Dorfstraße 44
16845 Brunn
10.-12. + 24.-26.01.201410.-12. + 24.-26.01.2014