Sonnenwende Sommer 2014

 

Sonnenwende Sommer 2014

100-Äcker-Programm Uckermark
Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

noch wenige Tage und das Jahr 2014 vollendet die erste Halbzeit. Schauen wir in die Natur, liegt dann ebenfalls die Hälfte der Vegetationszeit hinter uns. Viele Pflanzen entwickelten sich in aller Schönheit. Die Frühlingskräuter und –bäume haben ihre Blüte hinter sich und stecken bereits ihre ganze Kraft in die Entwicklung von Früchten und damit in die kommende Generation. Nur noch die Sommer- und Spätsommerblüher werden uns mit Farbe, Duft und Heilkraft erfreuen können, wie Johanniskraut, Ringelblume, Goldrute, Thymian und viele mehr.

Das Jahreskreisfest Sommersonnenwende oder Julfest läutete für unsere Ahnen, genauso wie für uns, diese zweite Hälfte in der Natur ein. Es feiert den längsten Tag und die kürzeste Nacht am 21. Juni. Danach werden die Tage schon wieder kürzer. Sonnenwendfeiern und die Tag-und-Nacht-Gleichen richten sich nach dem Stand der Sonne und sind demnach astronomisch festgelegt. Für unsere Vorfahren bedeutete das Julfest eine zwölftägige, ausgelassene Feier mit Gesang, Tanz und einem großen Mittsommerfeuer. Es wurde Freude und Dank zelebriert, der Liebe und dem Rausch gehuldigt.

Jedes Jahreskreisfest enthält eine Symbolik, die uns Heutige Hilfe sein kann, die Qualität der Zeit zu spüren und die innewohnende Kraft für uns zu nutzen. Während Walpurgis bzw. Beltane die Blütezeit darstellt, hat zur Sommersonnenwende die Befruchtung stattgefunden. Es wächst die Frucht heran, die versorgt und geschützt werden möchte, damit sie reife Samen ausbilden kann. Übertragen auf unser Tun ist unsere Idee, unser Vorhaben oder unsere Neuerung nicht nur sichtbar in der Welt geworden, vom Umfeld wahrgenommen, umworben und evtl. bewundert worden, sondern es wird auch Frucht tragen. Bis wir ernten können, was wir säten, sind wir noch gefragt. Weiterhin sollten wir uns kümmern, hegen, pflegen und beständig bleiben. Was kann ich tun, damit meine "Frucht" in diesem Jahr reifen kann? Was hat gefruchtet? Kann ich dazu beitragen, damit ich auch Frucht tragen kann?

Gleichzeitig stellt dieser Zeitpunkt in der Natur einen Übergang dar. Der Wechsel vom Frühling zum Sommer, von der hellen zur dunklen Jahreshälfte und vom in die Welt tragen zum in der Welt halten. Es gibt eine Reihe von Pflanzen, die uns während solcher Übergänge Begleitung sein können. Ich denke zu allererst an den Beifuß, der zusätzlich gerade in der dunklen und kalten Jahreszeit ein hilfreiches Kraut ist. Wir können ihn beispielsweise für Bäder, insbesondere Fußbäder, beruhigenden und schlaffördernden Tee, als potentes Gewürz und unterstützendes Räucher- und Ritualmittel verwenden. Nicht vergessen, den Beifuß im Juli, am besten bevor er ganz aufgeblüht ist, zu ernten und sich einen Vorrat von diesem vielseitigen Heilmittel anzulegen. Da er die inneren Reserven mobilisiert und hilft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, kann er somit des Weiteren das Beständig sein fördern.

Zum Ende der ersten Halbzeit wird deutlich, wie aktiv und eingespannt wir bisher waren. Das natürliche Bedürfnis nach Erholung und Auftanken wird deutlich. Selbstverständlich ist es schön, wenn wir auf ausreichende Auszeiten achten können. Dennoch, um sich vor der Urlaubszeit nochmal zu motivieren und das Durchhalten anzuregen, kann möglicherweise das eine oder andere Heilkraut zum Einsatz kommen, wie Eisenkraut für Kraft und Ausdauer, Hafer zur Stärkung der Nerven, z.B. im naturheilkundlichen Mittel Aurum apis regina comp., oder Vogelmiere, strotzend vor "Grünkraft". Die duftenden und hilfreichen ätherischen Öle nicht zu vergessen. Mit ihnen können wir z.B. die Gedanken klären - Lavendel und Salbei, die Konzentration steigern - Beifuß, Ysop, Bergamotte und Lorbeer, erfrischen - Zitrone, Grapefruit und Lemongras, vitalisieren und aktivieren - Eukalyptus, Rosmarin und Thymian, ausgleichen und den Schlaf fördern - Melisse, Rose, Lavendel, Weihrauch und Orange.

So wird uns die Zeit bis zum ersehnten Urlaub und zur nötigen Auszeit nicht lang. Viel Freude, Erfolg und Kraft!

 
Neuigkeiten

Einen weiteren Gastauftritt mit mir im Fernsehen des Berlin-Brandenburger Rundfunks in der Sendung zibb gibt es am 27. Juni 2014 zwischen 18.30 und 19.35 Uhr. Den Beitrag vom 06. Mai zu "Vom Baum auf den Teller" können Sie hier anschauen. Sie finden dort ebenfalls die Sendung rbb Praxis vom 07. Mai 2014, bei der ich mit dem Thema "Aromatherapie - Öle für das Wohlbefinden" zu Gast war.

Die Kräuterwanderung am Dreetzer See am 09. Juni 2014 wurde von einem interessierten Journalisten der Märkischen Allgemeinen Zeitung begleitet. Im Kyritzer Tageblatt vom 10. Juni 2014 können Sie den Artikel "Aus dem Garten der Natur" lesen. 


Termine


Die Phytotherapie/Pflanzenheilkunde-Ausbildung, für alle die Pflanzenheilkunde anwenden möchten, findet an zwei Wochenenden, jeweils Freitag bis Sonntag, statt. Die nächsten Ausbildungstermine sind:
Sommerakademie auf der Stutenmilchfarm Grüne Oase in Brieselang: 21.-23. Juli 2014 + 04.-06. August 2014 (Montag bis Mittwoch)
Berlin: 05.-07. September 2014 + 19.-21. September 2014
Brunn: 07.-09. November 2014 + 21.-23. November 2014
Lübbenau: 16.-18. Januar + 30. Januar-01.Februar 2015
In der praxisnahen Ausbildung vermittle ich die Grundlagen der Pflanzenheilkunde. Sie lernen in kleiner Gruppe Heilpflanzen und ihre Anwendungen intensiv kennen. Weitere Informationen hier.

Die sich anschließende Aufbau-Ausbildung läuft über ein Wochenende, von Freitag bis Sonntag. Die nächste Aufbau-Ausbildung in Berlin findet vom 12.-14. September 2014 statt. Sie dient der Vertiefung der Grundlagen der Phytotherapie-Ausbildung. Dabei steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Weitere Termine auch in Lübbenau und Brunn folgen. Details lesen Sie hier.
 
Für Hebammen gibt es in diesem Jahr gleich mehrere Möglichkeiten in die Pflanzenheilkunde/ Phytotherapie einzutauchen:
6. HiPP Hebammen-Tag "Phytotherapie in der Praxis der Hebamme" mit einem Vortrag von mir zum Thema "Flügel für die Seele Phytotherapie für die seelische Stabilität in Wandelzeiten" am 27. September 2014 in Lünen (Dortmund)
Workshop für Hebammen in Hamburg "Flügel für die Seele - Ganzheitliche Pflanzenheilkunde" am 28. Juni 2014
Weiterbildung Phytotherapie/Pflanzenheilkunde für Hebammen vom 10.-12. Oktober + vom 24.-26. Oktober 2014

Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 19. Oktober 2014 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit unserer Workshopreihe "Lebendige Weiblichkeit" geht es mit dem Jahreskreisfest Lugnasad – Das Zepter nehmen: 26. und 27. Juli 2014 weiter. Katharina Meffert und ich verbinden an diesem und drei weiteren Wochenenden Naturheilkunde und schamanische Rituale mit der Tradition der Weisen Frauen. Getragen werden die Workshops von den Rhythmen der Natur und der Weiblichkeit. Sie begleiten uns ein Jahr lang und unterstützen uns im Alltag, unsere individuelle Weiblichkeit zu leben und dabei zu uns selbst zu finden. Wir freuen uns darauf, in diesem geschützten Rahmen uns gegenseitig zu stärken, voneinander zu lernen und dabei die Lebensfreude und Achtsamkeit bewusst zu fördern. Weitere Details erfahren Sie hier.

In ausgesucht schöner Landschaft finden die Heilpflanzenworkshops im Frühjahr, Sommer oder Herbst statt. Sie beinhalten nicht nur die Bestimmung, das Sammeln, Hinweise zur Anwendung und die Verarbeitung von Heilpflanzen, sondern insbesondere das gemeinsame Herstellen von Tinkturen, Salben und Ölen. Sie lernen einige Pflanzen intensiv kennen, so auch ihre Wirkungen und Anwendungen. 2014 wartet für Sie mit 4 Heilpflanzen-Workshops auf:

Die Kunst der Herstellung pflanzlicher Urtinkturen, Heilsalben und Öle - Workshop in Brodowin vom 20. bis 22. Juni 2014
Der Zauber der Rose - Workshop in der Bioland Rosenschule Uckermark am 05. Juli 2014
Die Kunst der Herstellung pflanzlicher Heilsalben und Öle - Workshop in Brunn am 09. August 2014

Für Interessierte am Räuchern: das Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde findet am 30. Juli 2014 um 18.15 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Schnitterfest oder Lughnasad. Das nächste Seminar ist dann am 29. Oktober 2014. Sehen Sie auch hier.

Kräuterwanderungen finden in diesem Jahr in Berlin im Erpetal und im Landkreis Ostprignitz Ruppin am Dreetzer See statt. Dabei lernen Sie einige Heil- und Wildpflanzen intensiv kennen. Sie erlernen die Bestimmung der Pflanzen und Sie erfahren etwas über ihren gesundheitlichen Nutzen und ihre Anwendungen. Zusätzlich erhalten Sie Vorschläge zur Zubereitung und Verarbeitung. Es bleibt Zeit zum Sammeln einiger regionaler Wild- und Heilkräuter.
Kräuterwanderungen im Erpetal: 12. Juli 2014, 16. August 2014 und 18. Oktober 2014
Kräuterwanderungen am Dreetzer See: 09. Juni 2014, 02. August 2014 und 28. September 2014

Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe im Internetportal Erotisches zur Nacht

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2013

"Auf den Spuren der Weisen Frauen"
ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Die November in unserem Leben" ein Beitrag im Freundesbrief November 2013 des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e. V.


Ich freue mich, wie immer, auf Ihre Anmeldungen, Anregungen, Nachfragen, Terminvereinbarungen und Einkäufe. Ich wünsche Ihnen einen temperamentvollen Start in den Sommer, eine herrliche Urlaubszeit und Kraft sowie Ausdauer für Ihre Vorhaben.

Mit lieben Grüßen
Ihre Kristin Peters


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.
 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de//

Dorfstraße 44
16845 Brunn
10.-12. + 24.-26.01.201410.-12. + 24.-26.01.2014