Vollfrühling 2013

 

Vollfrühling 2013

Zum Gedenken an meine Oma Käthe Haase

Zum Gedenken an meine Oma Käthe Haase
Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

das Interesse an Naturheilkunde, Heilpflanzen, frischer, gesunder Ernährung und essbaren Wildpflanzen nimmt immer mehr zu. Das spüre ich bei meiner Arbeit besonders: meine Angebote, die ich der interessierten Öffentlichkeit und auch dem Fachpublikum seit Jahren offeriere, werden stetig reger in Anspruch genommen. In den letzten Monaten steigt ebenso die Nachfrage von Presse, Rundfunk und Fernsehen. Nach wie vor habe ich durch meine Tätigkeiten hauptsächlich mit Frauen zu tun. Sie sind die treibende Kraft, die Nachhaltigkeit, Ganzheitlichkeit und Spiritualität in allen Bereichen des Lebens suchen. Durch ihre bewussten Entscheidungen, ihre Nachfragen, ihr Interesse und ihre pragmatische Umsetzung gewinnen diese Werte an Bedeutung und sind inzwischen in einigen Bereichen unseres Daseins nicht mehr wegzudenken.

Es stimmt mich froh zu wissen, dass in der Heilkunde, sogar in der schulmedizinischen, und in der Wissenschaft, trotz z.T. erheblichen Widerstandes, genauso Nachhaltigkeit, Ganzheitlichkeit und Spiritualität zukünftig enorm wichtig werden. Das wird auch höchste Zeit. Jeder Mensch sollte die Wahl und die Möglichkeiten haben, tatsächlich gesunde Lebensmittel kaufen zu können, bei jeder Behandlung tatsächlich zwischen verschiedenen nachhaltigen und ganzheitlichen Therapien entscheiden zu können und tatsächlich leicht und unkompliziert die Informationen zu erhalten, die für eine bewusste Entscheidung notwendig ist.

Ich möchte Sie ermuntern, kritisch nachzufragen, z.B. auch bei den "Göttern in Weiß", einzufordern, hinzuweisen und nachzuhaken, sowohl beim Einkaufen, Arbeiten, Genießen im Restaurant oder Urlaub als auch im Krankheits- und Pflegefall. Mich macht es wütend und traurig zugleich, wenn schwersterkrankten Menschen nicht die gleichen, zurzeit noch wenigen, naturheilkundlichen Begleittherapien zur Verfügung stehen, wie in Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz. Leider gibt es in Deutschland einen auffallenden Unterschied bei der Verbreitung und Anwendung der Naturheilkunde zwischen dem Norden und Osten und Mittel- bis Süddeutschland. Die genauen Ursachen für diese Trennung kenne ich nicht, ein paar Indizien liegen auf der Hand. Das führt dazu, dass z.B. die wohltuende und unterstützende Misteltherapie inzwischen bei über 60 % aller Krebserkrankungen zum Einsatz kommt. Allerdings kaum im Norden und Osten der Republik. Hier hat der erkrankte Mensch oftmals keine Wahl.

Es gibt noch so viel zu tun. Aber darauf freue ich mich. Wir können in unserer Heimat, insbesondere in den nord- und östlichen Regionen, noch allerhand Heilschätze und -methoden ausgraben. Glauben Sie nicht, dass wir über unsere Wild- und Heilpflanzen schon alles wissen. Ganz und gar nicht. Mit ganzheitlicher Forschung, der Einbeziehung von Erfahrungswissen, Volks- und Naturheilkunde und spirituellen Methoden werden wir einiges wiederfinden und auch neu entdecken. Eigenschaften, Wirkungen und damit neue Anwendungen werden wir herausfinden, wenn wir uns achtsam, offen und meditativ der Natur zuwenden. Das kann ein Stück weit jeder für sich, so auch seinen eigenen Körper begreifen und Experte/Expertin der eigenen Gesundheit werden. Vielleicht haben Sie Zeit und Lust den herrschenden Vollfrühling zu nutzen, um einige essbare und heilsame Pflanzen in ihr Leben einzubeziehen. Viel Freude in dieser Jahreszeit!


Neuigkeiten

Eine interessante Radiosendung zu "Hol' Dich der Teufel! Verfluchgeschichten“ von Bettina Mittelstraß wurde am 12. Mai 2013 im Deutschlandradio (Freistil) mit einem kleinen Beitrag von mir am Ende der Aufzeichnung gesendet. Wer den Beitrag nachhören möchte, kann das hier gern tun.

Am 14. Juni 2013 werde ich wieder bei zibb im rbb-Fernsehen als Expertin für Pflanzenheilkunde auftreten. Wer Zeit und Lust hat, kann den Fernseher um 18.30 Uhr einschalten. Für alle, die später nachsehen möchte, stelle ich wieder den Beitrag hier ein.


Termine


Die nächste Phytotherapie-Ausbildung, für alle die Pflanzenheilkunde anwenden möchten, startet wieder am 24. September und endet am 10. Dezember 2013. In der praxisnahen Ausbildung vermittle ich die Grundlagen der Pflanzenheilkunde. Sie lernen in kleiner Gruppe Heilpflanzen und ihre Anwendungen intensiv kennen. Das ist die letzte Ausbildung, die im Wochenrhythmus stattfinden wird. Danach werden alle Ausbildungen weiterhin stattfinden, jedoch geblockt an 2 Wochenenden, z.B. in Berlin, in Lübbenau im Januar 2014 und auch in Wusterhausen/Dosse ab 2014. Weitere Informationen hier: http://www.kristin-peters.de/phytotherapieausbildung/Berlin/25/

Die sich anschließende Aufbau-Ausbildung beginnt wieder am 30. September 2013.  Sie findet jeden zweiten Montag von 18.30 bis 21 Uhr statt und vertieft die Grundlagen der Phytotherapie-Ausbildung. Dabei steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Auch geblockt an einem Wochenende in Lübbenau. Details lesen Sie hier: http://www.kristin-peters.de/aufbauausbildung/Berlin/50/
 
Phytotherapie/Pflanzenheilkunde für Hebammen findet vom 15.-17. November und  29. November - 01. Dezember 2013 statt und gibt Hebammen Heilpflanzen und ihre Anwendungen für ihre Arbeit an die Hand. Die Themen der Fortbildung und weitere Informationen sind hier aufgeführt: http://www.kristin-peters.de/hebammenweiterbildung/Berlin/120/

Die Heilpflanzenworkshops im Haus Wiesenklang am Wochowsee sind Tagesworkshops, die sich mit "Der Kunst der Herstellung pflanzlicher Urtinkturen" bzw. "Der Kunst der Herstellung pflanzlicher Heilsalben und Öle" beschäftigen. Am 23. Juni, 21. Juli und 15. September laden wir, Monika Witte und ich, in erholsame Landschaft zum gemeinsamen Erfahren der heilsamen Natur ein. Details lesen Sie bitte hier: http://www.kristin-peters.de/der-zauber-der-rose/Berlin/115/

Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 14. September 2013 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.kristin-peters.de/meditationsworkshop/Berlin/90/ 

Für Interessierte am Räuchern: das Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde findet am 20. Juni 2013 um 18.15 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Sommersonnenwende oder Johanni. Das nächste Seminar ist am 25. Juli 2013. Sehen Sie auch hier: http://www.kristin-peters.de/Seminar/Berlin/13/

Die Termine für die Kräuterwanderungen in diesem Jahr stehen fest. Es finden wieder Kräuterwanderungen im Frühjahr, Sommer und Herbst im Erpetal und Briesetal statt. Die kommenden Termine sind:
Im Erpetal am 25. Mai, 16. Juni und 13. Juli 2013 von 10 bis ca. 13 Uhr - Weitere Details
Im Briesetal am 29. Juni, 10. August und 07. September 2013 von 10.15 bis ca. 14.15 Uhr - Weitere Details

Die Landesgartenschau 2013 in Prenzlau öffnete am 13. April 2013 ihre Pforten. Ich freue mich, dass ich mit über 80 Vorträgen und einigen Workshops den Schwerpunkt der Gartenschau Heilpflanzen, Wild- und Gartenkräuter untersetzen kann. Genauere Informationen finden Sie hier.

Ganz in der Nähe, nämlich in Hamburg, findet in diesem Jahr die internationale gartenschau statt. Sie lädt zu einer Entdeckungsreise "In 80 Gärten durch die Welt" ein und startet am 26. April 2013. Auch da bin ich mit einigen Workshop und Vorträgen vor Ort. Termine und Themen finden Sie hier.


Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe im Internetportal Erotisches zur Nacht: http://www.kristin-peters.de/veroeffentlichungen/Berlin/56/

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2012: http://www.kristin-peters.de/rundbriefe/Berlin/62/

"Auf den Spuren der Weisen Frauen
" ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS: http://www.kristin-peters.de/beitraege/Berlin/79/

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein: http://www.kristin-peters.de/beitraege/Berlin/79/

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein: http://www.kristin-peters.de/beitraege/Berlin/79/

 

Ich freue mich, wie immer, auf Ihre Anmeldungen, Anregungen, Nachfragen, Terminvereinbarungen und Einkäufe. Ich wünsche Ihnen einen erlebnisreichen Frühling, reich an Düften, Farben, Melodien und Genüssen.

Mit lieben Grüßen
Ihre Kristin Peters


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.
 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de//

Dorfstraße 44
16845 Brunn