Vom Herbst zum Winter

 

Vom Herbst zum Winter

Morgen im Nebel
Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

der Übergang vom Herbst zum Winter ist von einer besonderen Atmosphäre geprägt. Am Morgen, wenn die Nebel über der offenen Landschaft liegen, fühle ich diese würdevolle Melancholie und lausche der mystischen Stille. Die Natur ist triefend nass und die Luft ist schwer. Mir kommt es wie ein Tor in eine andere Welt vor und ich bin versucht hindurch zu schreiten.

Das Sterben in der Natur ist schön. Graubraune Halme mit silbrigen Spinnennetzen bewegen sich sacht im Wind. Dicke Tautropfen glitzern in der milchigen Sonne. Heute war das erste Mal die Feuchtigkeit gefroren und Reif lag auf den Blättern und Gräsern der Wiese. Der Abschied von frischem Grün, warmen Sonnenstrahlen und bunten Blüten geschieht sanft und mit eindrucksvollen Verwandlungen. Die Natur atmet aus, bevor sie ganz den Atem anhält.

Ich mag die spätherbstliche Schwermut. Sie zieht mich nicht in die Tiefe, ganz und gar nicht. Diese friedliche Stimmung lädt mich zum Innehalten ein, das Fühlen gelingt mir besser und die Lust am Leben wächst.

Für uns moderne Menschen geht das Jahr allmählich zu Ende. Für unsere Vorfahren endete es mit dem Übergang vom Herbst zum Winter. Das Jahreskreisfest Samhain oder Allerseelen, heute besser als Halloween bekannt, kennzeichnete den Jahreswechsel. Gefeiert wird es am 31. Oktober bzw. 01. November. Samhain war das Totenfest, das Fest der schwarzen Gottheiten, die nun bis Imbolc, Brigid oder Lichtmess, bis 01. bzw. 02. Februar, herrschen.

Die Vegetationszeit erlischt und damit auch die Erntezeit. Die Menschen und das Tier ziehen sich in Schutz und Geborgenheit zurück. Die Vorräte sind angelegt und die Kräuter verarbeitet. Alles was jetzt noch draußen ist, gehört der Natur, den Geistern und Wesen. So hielten es zumindest unsere Ahnen.

Alles richtet sich nach innen. Befreit von Arbeit und Ablenkung laden die Wochen des Übergangs zu Innenschau und Begegnung mit unseren Abgründen, vielleicht sogar zu einer Reise in die Unterwelt ein. Welches Monster treffe ich dort, welche Ängste begleiten mich? Was brauche davon nicht mehr? Was möchte ich loslassen und darüber hinauswachsen? Solche und ähnliche Fragen können uns dabei zur Seite stehen.

So vollendet sich auch mein Arbeitsjahr. Nur noch ein paar wenige Aufgaben und Veranstaltungen stehen an. In der Natur ist der Same für das kommende Jahr angelegt, der nun in der Erde ruht. Dasselbe habe ich gerade zu tun, 2015 zu planen und vorzubereiten. Ich werde Sie rechtzeitig auf Neues und Spannendes hinweisen, siehe auch unter Neuigkeiten. Wenn Sie Wünsche an mich haben, teilen Sie es mir bitte jetzt mit, dann kann ich es für das nächste Jahr berücksichtigen. Herzlichen Dank!


Neuigkeiten

Einen Ausschnitt aus der Radiosendung "Mehr als Ja und Amen" des Senders Radio Paradiso vom 13. August 2014 zum Thema "Hospiz und Trauer" können Sie hier anhören.

Einen weiteren Gastauftritt mit mir im Fernsehen des Berlin-Brandenburger Rundfunks in der Sendung zibb gab es am 22. Oktober 2014. Sie können den Beitrag und alle vorherigen hier anschauen.

Die Märkische Allgemeine Zeitung interviewte mich zum Thema Erkältungskrankheiten. Der Beitrag erschien am 25. Oktober 2014 unter dem Titel "Kräuterkur gegen Husten", den Sie gern nachlesen können.

In meiner neuen Heimat findet in Zusammenarbeit mit dem Schloß Berlitt (bei Kyritz) am 10. Januar 2015 ein Vortragsnachmittag mit Kaffee und Kuchen statt. Von 15 bis 17 Uhr lade ich Sie herzlich zu "Heilsames und Kulinarisches zu heimischen Wildkräutern und Gartenpflanzen" in das Schloß ein.

Ein weiterer Artikel in der Serie zu Pflanzen der Liebe ist  bei erosa erschienen. Lesen Sie hier.

Mein Vortrag "Flügel für die Seele - Phytotherapie für die seelische Stabilität in Wandelzeiten", den ich im Rahmen des 6. HiPP-Hebammentages am 27. September 2014 in Dortmund hielt, können Sie hier ansehen und anhören.


Termine


Die Phytotherapie/Pflanzenheilkunde-Ausbildung, für alle die Pflanzenheilkunde anwenden möchten, findet an zwei Wochenenden, jeweils Freitag bis Sonntag, statt. Die nächsten Ausbildungstermine sind:
 
Brunn: 07.-09. November 2014 + 21.-23. November 2014
Berlin: 16.-18. Januar 2015 + 30. Januar-01. Februar 2015
Lübbenau: 13.-15. Februar + 27. Februar-01. März 2015
In der praxisnahen Ausbildung vermittle ich die Grundlagen der Pflanzenheilkunde. Sie lernen in kleiner Gruppe Heilpflanzen und ihre Anwendungen intensiv kennen. Weitere Informationen hier.

Die sich anschließende Aufbau-Ausbildung läuft über ein Wochenende, von Freitag bis Sonntag. Die nächste Aufbau-Ausbildung in Berlin findet vom 28.-30. November 2014 statt. Sie dient der Vertiefung der Grundlagen der Phytotherapie-Ausbildung. Dabei steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Details lesen Sie hier.
 
Weiterbildungsmöglichkeiten für Hebammen:
  • Workshop "Praktische Pflanzenheilkunde für Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett" am 12. und 13. Juni 2015
  • Workshop "Flügel für die Seele - Ganzheitliche Pflanzenheilkunde" am 09. und 10. Oktober 2015
  • Weiterbildung Phytotherapie/Pflanzenheilkunde vom 16.-18. Oktober und vom 30. Oktober-01. November 2015  
Im Schloß Berlitt (bei Kyritz) findet am 10. Januar 2015 der Vortrag "Heilsames und Kulinarisches zu heimischen Wildkräutern und Gartenpflanzen" von 15 bis 17 Uhr statt. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Detaillierte Informationen hier.

Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 24. Januar 2015 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit unserer Workshopreihe "Lebendige Weiblichkeit" geht es mit dem Jahreskreisfest Samhain – In die Tiefe gehen am 01. und 02. November 2014 weiter. Katharina Meffert und ich verbinden an diesem und drei weiteren Wochenenden Naturheilkunde und schamanische Rituale mit der Tradition der Weisen Frauen. Getragen werden die Workshops von den Rhythmen der Natur und der Weiblichkeit. Sie begleiten uns ein Jahr lang und unterstützen uns im Alltag, unsere individuelle Weiblichkeit zu leben und dabei zu uns selbst zu finden. Wir freuen uns darauf, in diesem geschützten Rahmen uns gegenseitig zu stärken, voneinander zu lernen und dabei die Lebensfreude und Achtsamkeit bewusst zu fördern. Weitere Details erfahren Sie hier.

Für Interessierte am Räuchern: das Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde findet am 17. Dezember 2014 um 18.15 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Wintersonnenwende. Das nächste Seminar ist dann am 18. März 2015. Sehen Sie auch hier.


Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe im Internetportal erosa - Die schönsten Seiten der Erotik

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2014

"Auf den Spuren der Weisen Frauen"
ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein

"Die November in unserem Leben" ein Beitrag im Freundesbrief November 2013 des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e. V.


Ich freue mich, wie immer, auf Ihre Anmeldungen, Anregungen, Nachfragen, Terminvereinbarungen und Einkäufe. Ich wünsche Ihnen eine friedliche Zeit, Geborgenheit und Schutz in all den Momenten des Übergangs.

Mit lieben Grüßen
Ihre Kristin Peters


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.
 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de//

Dorfstraße 44
16845 Brunn
10.-12. + 24.-26.01.201410.-12. + 24.-26.01.2014