Vorfrühling und Reinigungszeit

 

Vorfrühling und Reinigungszeit

Februar 2013

Foto: Kristin Peters

Liebe Freunde und liebe Interessierte,

nun haben wir es geschafft. Den Winter haben wir überstanden und die Zeit des Vorfrühlings erreicht. Wie ich im Moment nicht selten höre, war es für einige Menschen ein wirklich dunkler Winter. Durch die vielen Niederschläge und die damit verbundene Wolkenbildung war die Sonneneinstrahlung tatsächlich so gering wie lange nicht. Seit Anfang Dezember gab es in Deutschland im Schnitt nur 96 Sonnenstunden, normal sind im Winter 154. Ganz klar, die Sehnsucht nach der Sonne, nach grünen Pflanzen und bunten Blüten, Wärme sowie Aufenthalt und Beschäftigung im Freien ist sicherlich groß. Zu unserer Freude lugen an geschützten Stellen Winterlinge, Schneeglöckchen und erste Kräuter hervor. Die Hasel (Haselnuss) hat ihre Blütezeit ebenfalls im Februar/März vor dem Laubaustrieb und ist als Frühblüher ein wichtiger Pollenlieferant für Honigbienen. An warmen, sonnigen Winter- bzw. Vorfrühlingstagen werden allerdings nur die männlichen Kätzchen angeflogen, da die weiblichen Blüten weder duften noch Nektar anbieten.

Ich bin voller Vorfreude auf die Vegetationszeit, da ich durch meinen Umzug eine ganz neue Region und ein Grundstück entdecken darf. Bevor Saat- und Pflanzarbeiten beginnen, können schon die ersten noch winzigen Wildkräuter, wie Vogelmiere, Löwenzahn, Brennnessel, ... geerntet und Balkonkästen und Blumentöpfe verteilt werden. Nicht zu vergessen, in 4 Wochen ist schon Ostern, abgeleitet vom Jahreskreisfest Ostara, der Frühlings-Tag-Nacht-Gleiche. Das Schmücken und Dekorieren für dieses Fest verkürzt die Wartezeit auf die Kräuter- und Heilpflanzensaison ungemein.

Das letzte Jahreskreisfest war Brigid, Imbolc oder Lichtmess und wurde am 01. bzw. 02. Februar begangen. Es ist vor allem ein Weihe- und Reinigungsfest und läutet seit Jahrtausenden die Reinigungs- und Entschlackungszeit ein. Von Anfang Februar, mit dem Beginn des Saftflusses in den Bäumen, bis Mitte/Ende März wird entschlackt. Der Körper gibt ab, was ihn belastet. Dadurch lässt sich Frühjahrsmüdigkeit vermeiden und Winterstarre abschütteln. Wir entlasten unseren Körper, geben ihm jugendlichen Schwung und beugen Krankheiten vor. In der Naturheilkunde, bei allen großen Heilerinnen und Heilern, ganz besonders bei unseren frühen Vorfahren war die Bedeutung und Notwendigkeit der Reinigung bekannt. Zu den entschlackenden Maßnahmen können Kräuterteekuren, Aderlass und Schröpfen, Sauna, Massage, gemäßigtes Fasten und Korrektur der Lebens- und Essgewohnheiten genannt werden. Am einfachsten und häufigsten werden Kräuterteekuren (auch mit Tinkturen oder anderen Heilmitteln möglich) durchgeführt.

Nach dieser Zeit stehen dann die ersten frischen Wildkräuter in der Natur bereit. Mit ihnen erfolgt die zweite aufbauende Phase, in der die vitalen und inhaltsstoffreichen Heilpflanzen gesammelt und vor allem gegessen und getrunken werden. Viele Traditionen und Bräuche spiegeln diese gesundheitsfördernde Vorgehensweise wieder. So wurden zum folgenden Jahreskreisfest, also der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche oder Ostara, das vom 20. bis 23. März gefeiert wird, aus Wildkräutern bestehende Kultspeisen zu sich genommen. Dazu wurden 7 oder 9 Kräuter in speziellen Ritualen gepflückt und verarbeitet. Reste dieser Tradition finden wir z.B. Ostern im "Gründonnerstag" und der "Gründonnerstagsuppe". Auch die "Grüne Neune" geht darauf zurück.    

Der Keimling, der zur Wintersonnenwende erwacht ist, begann zu Lichtmess oder Imbolc zu keimen und dem Licht entgegen zu treiben. Zu Ostara oder der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche wird er bereits die Erde durchstoßen und sichtbar werden. Die Kraft dieser Zeit liegt vielleicht auch darin, dass sich das Neue in uns noch formt. Wir können daran arbeiten, dass es demnächst sich manifestiert und sichtbar wird. Dazu wünsche ich Ihnen alles Gute! 


Neuigkeiten

Einen weiteren Fernsehauftritt von mir bei zibb im rbb Vorabendprogramm gibt es am 08. März 2013, wieder zwischen 18.30 und 19.35 Uhr. Es wird um schlaffördernde Heilpflanzen gehen.

Eine erste Gelegenheit meine neue Heimat kennenzulernen und mich nun dort in Aktion zu erleben, gibt es am 05. Mai 2013. Die Kleeblattkommunen Kyritz, Neustadt (Dosse), Wusterhausen/Dosse und Gumtow laden nach dem großen Erfolg im Jahr 2012 zum zweiten Mal zu einer Entdeckungstour in ihre Region ein. Die Aktion "48 Stunden Kleeblatt" findet am ersten Maiwochenende statt. Ganz bequem im Stundentakt fahren Sie mit den kostenfreien Bussen durch die Region, können  aussteigen, wo es Ihnen gefällt und eine Stunde später geht es weiter – bis zum nächsten Highlight auf der Runde. U.a. können Sie Heilbrunn und die Stephanus-Werkstätten besuchen, die neben ihren eigenen Produkten Führungen durch Ihre Werkstätten anbieten. Ich werde 20 bis 30-minütige Wildkräuterführungen „Schmackhafte und heilsame Kräuter der Region“ auf den angrenzenden Wiesen und Weiden der Stephanus-Werkstätten durchführen. Als Schlechtwetter-variante gibt es einen Kurzvortrag zu Wildkräutern der Region in der Halle. Achtung ich bin nur am 05. Mai mit von der Partie.


Termine


Die nächste Phytotherapie-Ausbildung, für alle die Pflanzenheilkunde anwenden möchten, startet wieder am 23. April und endet voraussichtlich am 09. Juli 2013. In der dreimonatigen Ausbildung vermittle ich die Grundlagen der Pflanzenheilkunde. Sie lernen in kleiner Gruppe Heilpflanzen und ihre Anwendungen intensiv kennen. Auch geblockt an 2 Wochenenden in Lübbenau 2014. Weitere Informationen hier: http://www.kristin-peters.de/phytotherapieausbildung

Die sich anschließende Aufbau-Ausbildung beginnt wieder am 24. April 2013.  Sie findet jeden zweiten Montag von 18.30 bis 21 Uhr statt und vertieft die Grundlagen der Phytotherapie-Ausbildung. Dabei steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Auch geblockt an einem Wochenende in Lübbenau. Details lesen Sie hier: http://www.kristin-peters.de/aufbauausbildung
 
Phytotherapie/Pflanzenheilkunde für Hebammen beginnt am 25. September 2013 und gibt Hebammen Heilpflanzen und ihre Anwendungen für ihre Arbeit an die Hand. Die Themen der Fortbildung und weitere Informationen sind hier aufgeführt: http://www.kristin-peters.de/hebammenweiterbildung

"Düfte erleben, dufte leben" - Natur für die Sinne, in diesem Workshop vom 02. bis 03. März 2013 reisen wir, Dr. Kristin Peters und Dr. Edda Breitenbach, mit Ihnen in die Welt der sinnlichen und heilsamen Düfte. Wir stellen Ihnen die Grundlagen der Aromatherapie vor und zeigen Ihnen, wie Sie ätherische Öle, z. B. Orange, Sandelholz, Zypresse, Ylang-Ylang und weitere, für Wellness und Gesunderhaltung einsetzen können. Diese natürlichen Essenzen und ihre vielseitigen Anwendungen lernen Sie intensiv und anschaulich kennen. Dabei kommen Entspannung und Wohlfühlen in den angenehmen Räumlichkeiten nicht zu kurz. Mehr hier: http://www.kristin-peters.de/aroma-workshop

Die Heilpflanzenworkshops im Haus Wiesenklang am Wochowsee sind Tagesworkshops, die sich mit "Der Kunst der Herstellung pflanzlicher Urtinkturen" bzw. "Der Kunst der Herstellung pflanzlicher Heilsalben und Öle" beschäftigen. Am 03. Juni, 20. Juli und 15. September laden wir, Monika Witte und ich, in erholsame Landschaft zum gemeinsamen Erfahren der heilsamen Natur ein. Details lesen Sie bitte hier: http://www.kristin-peters.de/der-zauber-der-rose

Der Meditationsworkshop "Sich auf den Weg begeben" findet am 14. September 2013 von 10 bis 18 Uhr statt. Mit diesem Workshop möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, Meditation kennenzulernen oder Ihre bisherigen Erfahrungen zu vertiefen. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Meditation und Achtsamkeitsübungen als Methoden zur Steigerung des Wohlergehens, zur Bewältigung der heutigen Alltäglichkeiten und zur Auseinandersetzung mit sich selbst anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.kristin-peters.de/meditationsworkshop 
Für Interessierte am Räuchern: das Seminar zur Einführung in die alte Tradition der Räucherheilkunde findet am 20. März 2013 um 18.30 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Anregungen zum Jahreskreisfest Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche oder Ostara. Das nächste Seminar ist am 20. Juni 2013. Sehen Sie auch hier: http://www.kristin-peters.de/Seminar

Schlafstörungen kennen leider sehr viele Menschen. In dem Vortrag "Gesunde Wege in Morpheus Arme" am 11. März 2013 stelle ich Herangehensweisen und Heilpflanzen für einen gesunden Schlaf vor. Sie erhalten praktische Anregungen, die Sie in Ihrem Alltag nutzen können. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.kristin-peters.de/vortraege

Die Termine für die Kräuterwanderungen in diesem Jahr stehen nun fest. Es finden wieder Kräuterwanderungen im Frühjahr, Sommer und Herbst im Erpetal und Briesetal statt. Die kommenden Termine sind:
Im Erpetal am 06. April, 20. April und 25. Mai 2013 von 10 bis ca. 13 Uhr - Weitere Details
Im Briesetal am 28. April, 18. Mai und 08. Juni 2013 von 10.15 bis ca. 14.15 Uhr - Weitere Details

Die Landesgartenschau 2013 in Prenzlau öffnet am 13. April 2013 ihre Pforten. Ich freue mich, dass ich mit über 80 Vorträgen und einigen Workshops den Schwerpunkt der Gartenschau Heilpflanzen, Wild- und Gartenkräuter untersetzen kann. Genauere Informationen finden Sie hier.

Ganz in der Nähe, nämlich in Hamburg, findet in diesem Jahr die internationale gartenschau statt. Sie lädt zu einer Entdeckungsreise "In 80 Gärten durch die Welt" ein und startet am 26. April 2013. Auch da bin ich mit einigen Workshop und Vorträgen vor Ort. Termine und Themen finden Sie hier.


Veröffentlichungen

Artikelserie zu Pflanzen der Liebe im Internetportal Erotisches zur Nacht: http://www.kristin-peters.de/veroeffentlichungen

Rundbriefe
zu Jahreskreisfesten, Jahreszeiten, Heiltraditionen und Heilpflanzen von 2010 bis 2012: http://www.kristin-peters.de/rundbriefe

"Auf den Spuren der Weisen Frauen
" ein Beitrag in der Print-Ausgabe der Sein und in der Print- und Online-Ausgabe der KGS: http://www.kristin-peters.de/beitraege

"Heilende Düfte" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein: http://www.kristin-peters.de/beitraege

"Entschlackung und Ausleitung nach Hildegard von Bingen" ein Beitrag in der Print- und Online-Ausgabe der Sein: http://www.kristin-peters.de/beitraege

 

Ich freue mich, wie immer, auf Ihre Anmeldungen, Anregungen, Nachfragen, Terminvereinbarungen und Einkäufe. Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Reinigungszeit und viel Freude bei den Vorbereitungen zum Osterfest und der Saison.

Mit lieben Grüßen
Ihre Kristin Peters


Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter. Herzlichen Dank! Möchten Sie keine Informationen von mir erhalten, genügt eine kurze Nachricht.
 
Papaver
Papaver
Pflanzenheilkunde
Räucherheilkunde
Heilrituale
Dr. Kristin Peters

Tel: 033 979/ 519 677
E-Mail: post@kristin-peters.de
http://www.kristin-peters.de//

Dorfstraße 44
16845 Brunn